Geschichte

Zum ersten Lockdown 2020 sammelte Thomas Kupser mit seiner achtjährigen Tochter und deren Freundin Kiesel an der Isar. Daraufhin planten sie mit den gesammelten Schätzen eine Treppenhausausstellung für alle Nachbar*innen des Hauses. Thomas Kupser musste bei den Planungen der Ausstellung aber leider feststellen, dass er trotz seiner 40jährigen Lebenserfahrung, über keinerlei Wissen bezüglich Steine verfügt. Die beiden Mädchen und er starteten die Recherche. Hierbei entstand die Idee zum Quartett.

Schnell wurde hier deutlich, dass es ohne Expert*innen nicht funktionieren kann. Folglich wurde das Team vom Minarologia München der TU (2020 noch Reich der Kristalle genannt) angefragt. Hier kam dann Dr. Malte Junge ins Spiel.

Und nun nach vielen Stunden wissenschaftlicher Recherche, des Sammelns, fotografierens und gestaltens ist das Quartett nun druckreif. Dank der finanziellen Unterstützung vom Landratsamt München konnte die Webseite online gehen und die erste Auflage (1A) in kleiner Stückzahl gedruckt werden. Diese wird sozialen Einrichtungen und Schulen kostenfrei zugeschickt.

Spiel

Thomas Kupser & Dr. Malte Junge

Design

Thomas Kupser

Wissenschaftliche Betreuung

Dr. Malte Junge, Dr. Dorothea Frieling, PD Dr. Melanie Kaliwoda

Fotos

Thomas Kupser, Dr. Malte Junge, Bernhard Bayer (www.isar-kiesel.de)

Dank An

Rolf Elhardt, Prof. Anke Friedrich, Dr. Felix Hentschel, Claudia Holderied, Ellis & Martina & Juli Kupser, Leni Neumeier, Barbara Reimers, Oliver Wick, www.isar-kiesel.de, Vincent Wild, Maria Zeller, JFF – Institut für Medienpädagogik

Scroll to Top